Internationaler Tag des Kusses

Internationaler Tag des Kusses
Ein Kuss. Das kann vieles bedeuten. Für viele ist ein Kuss ein Geständnis der Zuneigung zueinander. Warum es grade ein Kuss ist, ist in der Wissenschaft noch umsritten. Es hält sich aber die These, und die ist leider nicht so romantisch wie ein Kuss, aber interessant: Dass durch die Verbindung der Mundöffnung mit dem Körper des anderen die Grenzen zwischen den Personen überwunden ist. Ein weiterer möglicher Ursprung ist noch viel unromantischer: Manche Wissenschaftler glauben, dass es von unseren Vorahnen, den Menschenaffen kommt. Die Mütter haben ihren Nachwuchs vorgekautes essen so in den Mund gelegt. Eine These gibt es aber auch noch: In den Lippen sind unsere Nerven extrem empfindlich. Ungefähr so, wie unter den Fingerkuppen. Eine Berührung der Lippen mit den eines anderen Menschen löst so einen Strom von Glückshormone frei. Küssen macht glücklich. Vorrausgesetzt natürlich, die richtige Person Küsst ein.

Nun zu Euch: Wie war euer erster Kuss? oder habt ihr den noch vor euch? 
Wenn, wie soll er sein und mit wem? Habt ihr schon mal eine witzige, peinliche oder skurrile Kussgegeschichte erlebt? Ja, zum Internationalen Tag des Kusses werden wir ein wenig romantisch. Kommentare könnt ihr auch über unser Kontaktformular loswerden. Wir freuen uns auf eure Kussgeschichten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Mittwochs ab 13 Uhr auf RadioWeser.TV

Livestream

Für eine Mail ins Studio

HIER KLICKEN